eBusiness reloaded.

Mit einer Business Community können Organisationen und Unternehmen bekannte Kommunikations- und Umgangsformen (z.B. aus Plattformen wie LinkedIn, XING oder Facebook/Meta) für einen begrenzten definierten Benutzerkreis zur Verfügung stellen.

Mitarbeiter verbringen - wie nahezu alle Menschen - mittlerweile einen großen Teil ihrer Bildschirmzeit Online mit Medienkonsum oder Kommunikation in Plattformen der sog. "Sozialen Medien" wie LinkeIn, XING, Facebook, Instagram, TikTok oder andere. Dies geschieht quer über alle Endgeräte: PCs, Tablets, Smartphones und teilweise auch TV-Geräte. Abgesehen von Postings als Werbung für sich oder das eigene Unternehmen und den Konsum von eher zufällig durch andere Postings gefundene Fachartikel ist die Wertschöpfung im Rahmen der eigenen Arbeit in/am Unternehmen recht begrenzt. Wissensarbeit mit Inhalten findet auf einem allgemeinen Level statt;  "Freundschaften" werden über Unternehmensgrenzen hinaus geschlossen.

Wäre es nicht schön, diese mittlerweile gängige gewohnte Kommunikationsform auch in der Organisation bzw. im Unternehmen selbst gewinnbringend einzusetzen? Und das veraltete Mitarbeiterverzeichnis in Excel-Format, das in die Jahre gekommene Dokumentenmanagement im Intranet oder den Zugang für externe Kunden und Partner im Extranet zu ersetzen durch zeitgemäße Technologie?

Vorteile des eigenen "Social Media Intranet"

  1. Beziehungen werden innerhalb der Organisation/Firma aufgebaut, Teambuilding findet organisiert und/oder eigenverantwortlich statt - gerade auch in Zeiten eines immer stärker wachsenden Anteils von Home Office eine Möglichkeit in Verbindung zu bleiben
  2. Wissen/Inhalte mit Relevanz für die Wertschöpfung im Unternehmen können geteilt, kommentiert, diskutiert und recherchiert werden, und ersetzen die eher hölzernen Wissendatenbanken des letzten Jahrtausends
  3. Die technische und inhaltliche Hoheit über die geteilten Inhalte bleibt erhalten. Es findet keine Zensur aufgrund von kulturellen oder gesetzgebenden Umständen des Ursprungslands der Community (wie z.B. durch Facebook) statt 
  4. Hosting der Community und Daten auf einem Server in Deutschland und damit Möglichkeit der Einhaltung der höchsten Datenschutz-Standards

Übrigens: Facebook begann damals genau so - als Plattform für den weiterführenden Kontakt zwischen den Alumnis einer Universität. 

Es gibt allerdings auch Herausforderungen, die die Akzeptanz und damit den Wert einer solchen Unternehmens Community beeinflussen. Dazu gehören u.a. auf das Unternehmen maßgeschneiderte Regeln, die die Qualität der Kommunikation und der Inhalte auch im Hinblick auf die Unternehmensziele sicherstellen helfen. 

Unsere Services

  1. Setup und technische Implementation der Community Online parallel oder integriert in die Unternehmens Website
  2. Beratung und Schulung zur inhaltlichen Betreuung der Community bzgl. Inhalte und Kommunikationsverhalten im Hinblick auf eine wertschätzende und bereichernde Kommunikation
  3. Schulung von Mitarbeitern für den technischen Betrieb der Community
  4. Hosting und technische Betreuung der Online Community

Klingt interessant?

Rufen Sie an unter (0251) 1624 5445 oder schreiben Sie eine E-Mail.

Business Communities
Business Communities

Social Media Kommunikationsformen unternehmensintern einsetzen

ZMS Publishing

ZMS ist die Content-Management-Komplettlösung (CMS) für das website-basierte ePublishing auf der Basis von Python

Mehr...
Green Hosting
Green Hosting

Unsere Webserver arbeiten mit Ökostrom, garantiert atomstromfrei.