eBusiness reloaded.

Content Management bezeichnet die Konglomeration von Methoden und Techniken zur einfachen und effizienten Produktion und Publikation von digitalen Informationen, die eine einfache Erstellung und Aktualisierung ermöglichen, und die Wiederverwertbarkeit und Nachhaltigkeit der Inhalte sicherstellen.

Die Ziele eines Content Management sind im Kern auf die Optimierung web-basierter Publishing-Prozesse ausgerichtet, so das eine Konzentration auf die Inhaltserstellung stattfinden kann. Strukturierung, Standardisierung (XML) und die strikte Trennung von Inhalt und Design sind einige Konzepte, die

  • einfaches und effizientes Dokumentenmanagement einer grossen Zahl auch medial komplexer Inhalte erlauben (vermeiden von "Datenfriedhöfen"),
  • die Werterhaltung von Inhalten sicherstellen indem Sie einfaches Re-Design und Mehrfachverwertungen (multilinguales Publizieren) sicherstellen,
  • die Qualitätssicherung beim Publizieren sensibler medizinischer Daten durch die Realisierung gestufter Freigabeprozesse unterstützen,
  • Cross-Media Publishing ermöglichen, d.h. ausgehend von einer einzigen Datenquelle Inhalte für die Zielmedien Print, CD-ROM und Internet quasi auf Knopfdruck generieren lassen.

Rich Media Assets und Multimediale Datenformate fordern den Publishing-Prozess zusätzlich heraus, Rich Data Management ist die Aufgabe, die ein CMS bewältigen muss. Die gängigen designorientierten Tools wie Dreamweaver oder FrontPage sind für die Veröffentlichung und Kontrolle grosser Datenmengen ungeeignet, die Verwendung von auf dem Markt befindlichen CM-Systemen wie z.B. Teamsite oder PiroBase meist mit hohen Anfangsinvestitionen/Lizenzgebühren verbunden. Eine excellente Alternative bietet das speziell für die Anforderungen im Bereich Medizin konzipierte und evaluierte Contentmanagement System ZMS als lizenzkostenfreies Open Source Software-Produkt für kleine und mittlere Unternehmen im Gesundheitssektor.

Zusammen mit Partnern aus dem medvalue.net Netzwerk werden maßgeschneiderte Systeme realisiert, die den heutigen Anforderungen an medizinische Websites gerecht werden.

  • Konzeptuelle und methodische Beratung, "Roll-Outs", InHouse-Schulungen, Coaching
  • Inhaltserstellung, inbesondere "Multimedia" Contentmanagement
  • Migration bestehender Systeme in CM-Technologie auf XML-Basis
  • Technische Betreuung, d.h. Design-/Layout-Umsetzung (Template-Customizing) und Berücksichtigung individueller Anforderungen (Programmierung Spezieller Objekte)
Am Ende steht eine web-basierte Publishing-Lösung in der vollständigen Kontrolle des Kunden, die soviel wie nötig und sowenig wie möglich "Agentur" benötigt.
Blogbeitrag: Digitale Transformation

In vielen Fällen ist die Technologie zur Wahrnehmung und Verarbeitung digitaler Medien in Händen ihrer Kunden oft besser und ausgefeilter, als die Technologie zur Herstellung, Kommunikation und Management digitaler Information im Unternehmen. Was bedeutet dies?

Mehr...
ZMS-Publishing

Professionelles Content Management mit Open Source Technologie

Mehr...